Geschäftsbericht 2017

Geschäftsbericht 2017

IST wächst weiter

30 / 5 - 2018

– Plant, mindestens eine Person pro Woche bis 2020 einzustellen

2017 war wieder ein finanziell erfolgreiches Jahr für das Edtech-Unternehmen IST, die weiterhin Marktanteile sowohl in Deutschland als in anderen Heimatmärkten gewinnt. Das Unternehmen wuchs um mehr als 10 Prozent, hatte ein Gewinn von 10 Prozent und investierte 70 Millionen SEK in neue Produkte. Dies ist in dem heute veröffentlichten Jahresbericht von IST angegeben.

Das schwedische Edtech-Unternehmen IST trat Mitte 2017, mit dem erwarb von RDT, Ramcke Datentechnic GmbH, in den deutschen Markt ein.

IST und RDT passt sehr gut zusammen. Zusammen haben wir sowohl das Wissen über die Schule als auch moderne, benutzerfreundliche Lösungen. Unsere Größe und unsere Erfahrung versetzen uns in eine einzigartige Position, die unter Wettbewerbern nur schwer zu erreichen ist,“ sagt David Baunsgaard, Head of Business Region Germany bei IST.

Für die Zukunft investieren
Im 2017 ist IST mit rund 100 Mitarbeitern gewachsen und beschäftigt heute in vier Ländern über 400 Mitarbeiter; Deutschland, Schweden, Norwegen und Dänemark. Alles deutet auf ein weiterhin starkes Wachstum im Jahr 2018. Es ist geplant, mindestens eine Person in der Woche bis 2020 einzustellen und sowohl organisch als auch durch Übernahmen weiter zu wachsen.

„Wir bieten heute ein komplettes Angebot in Edtech an und wir werden im 2018 weitere 100 Millionen SEK in neue Produkte investieren. Wir haben erhebliche Investitionen getätigt, um die bisherigen Ergebnisse zu erzielen, und wir werden weiter investieren, um unseren Kunden und zukünftige Benutzer noch mehr Wert zu bieten,“ sagt Tommy Eklund, CEO IST.

Werkzeuge zur Digitalisierung der Schule
Eine wichtige Aufgabe für IST in Deutschland ist es, weiterhin Synergien zwischen den bisherigen RDT-Produkten und den neuen Cloudbasierten IST-Produkten zu schaffen, um den Bedarf für den deutschen Markt zu erfüllen.

- Die Digitalisierung deutscher Schulen steckt in den Kinderschuhen, wird sich aber beschleunigen. Der Fokus 2018 wird daher auf die Anpassung der Lösungen mit den Funktionen und Funktionen, die unsere Kunden benötigen, sein. Dann werden wir schwer zu schlagen sein, sagt David Baunsgaard.

Finanzkennzahlen für 2017
1      Umsatz 386 MSEK (351 MSEK)
1      Gewinn EBITDA 36 MSEK (50 MSEK)
1      R&D-Investitionen 70 MSEK (67 MSEK)
1      Umsatzwachstum 10 % (7 %)

Wichtige Ereignisse des Jahres 2017
1    Vier weitere Übernahmen wurden 2017 von IST abgeschlossen; Schoolido, Skolon und Jarocka in Schweden sowie UDDATA in Dänemark.
   Ein neues Geschäftsbereich, IST Home, wurde ins Leben gerufen, das sich auf das außerschulische Lernen für Schüler konzentriert. Im Zusammenhang mit der Gründung wurde in Linköping ein neues Büro eröffnet.
1    IST startete einer zehnjährigen Zusammenarbeit mit der Linnéuniversität in Schweden und investierte 10 MSEK in Forschung in digitale Lernprozesse.
1    Die Cloudbasierte Gesamtlösung IST Everyday wurde mit die Edtech-produkte IST Administration, IST Lernen, IST Schedule und IST Home gestartet.

Wenn Sie den vollständigen Geschäftsbericht lesen möchten, können Sie es hier herunterladen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie
David Baunsgaard, Head of Business Region Germany, david.baunsgaard@ist.com