Relution Anleitung - Zeitbasierte Richtlinien

Unterstützung bei der Konfiguration der zeitbasierten Richtlinien

In nur wenigen Schritten erklären wir Ihnen wie Sie die zeitbasierten Richtlinien eigenständig auf Ihre Geräte konfigurieren können.

„App Konformität“ einrichten

Im ersten Schritt müssen Sie in der Standard-Richtlinie der Schüler-iPads die Konfiguration „App Konformität“ einrichten. Wählen Sie als Listenart „Alle Apps in der folgenden Liste sind nicht erlaubt“ aus. Wichtig: es werden keine Apps auf die Sperrliste gesetzt.

Eine neue Richtlinie erstellen

Mit der Konfiguration „App Konformität“ (siehe Schritt 1) erstellen Sie eine neue Richtlinie. Dieses Mal wird eine „Whitelist“ erstellt, indem die Listenart „Alle Apps in der folgenden Liste sind erlaubt“ ausgewählt wird. Wählen Sie unter erforderliche Apps alle Apps aus, die zur Unterrichtszeit freigegeben sein sollen.

Zeiten fixieren

Legen Sie für die neu, erstellte Richtlinie Zeiten fest, wann die Richtlinie greifen soll.

Zeiten fixieren

  • Die Richtlinie ist nur in dem folgenden Zeitraum aktiv.
  • Wochentag
  • Startzeit
  • Endzeit

Einstellung für die Priorität der Richtlinie

Geben Sie die Priorität der Richtlinie noch höher ein, als die erste Richtlinie mit der „Blacklist“. Per Drag&Drop wird die neue Richtlinie ganz nach oben geschoben.

Einstellung für die Priorität der Richtlinie

Geben Sie die Priorität der Richtlinie noch höher ein, als die erste Richtlinie mit der „Blacklist“. Per Drag&Drop wird die neue Richtlinie ganz nach oben geschoben.

Richtlinie auf Schülergeräte anwenden

Wenden Sie die Richtlinie noch auf die Schülergeräte an und Ihr Unterricht kann beginnen.

Allgemeine Hinweise

  • Wenn die zeitgesteuerte Richtlinie greift, werden alle Apps ausgeblendet, die nicht in den „erforderlichen Apps“ stehen. Wenn die Zeit abgelaufen ist, werden die Apps wieder eingeblendet.
  • Ein Unterricht über die TeacherKonsole kann dennoch gestartet werden. Sichtbar sind alle Apps, die der Lehrer ausgewählt hat. (Der Unterricht hat eine noch höhere Priorität als die Richtlinien).
  • Die Richtlinie muss im Zweifel manuell deaktiviert werden, wenn Schüler*innen erkranken sowie beim Ferienstart.
  • Aktuell liegt „noch“ keine Möglichkeit vor, Ausnahmen wie z.B. Feiertage und/oder Ferien zu definieren.